Sterneck.Net



STERNECK.NET

Cybertribe-Archiv

Utopia  |  Politik  |  Íkologie  |  Gender  |  Sex  |  Cyber
Ritual  |  Drogen  |  Musik  |  Literatur  |  Vision  ||  Projekte  ||  English

Claus Sterneck
Claus-In-Island  |  Pictures+Sounds  |  Ausstellungen  |  Musik  |  Facebook  |  News  |  English

Wolfgang Sterneck
Artikel+Texte  |  Foto-Reportagen  |  Bücher  |  Workshops  |  Musik  |  Facebook  |  News  |  English

 
www.sterneck.net contact@sterneck.net

*

Wolfgang Sterneck:

NAXOS-CREATURES -
CREATIVE FREE SPACES
IN THE NAXOS-HALLS IN FRANKFURT *

1. NAXOS-CREATURES
A world quite of one's own with very special creatures opened up behind the walls of the former Naxos-Union factory buildings. Whoever was appropriately open, met queer Rabbits, the smiling City Ghosts or Alice, who designed fanciful a Wonderland of her own design. In other areas there were some surreal letters, which developed an independent existence, and moonstars°*, which danced in shopping trolleys, or strange, apparently disembodied faces, which were visible in the light of a flashlight for a brief moment, to then disappear again in the darkness of the rooms. All these creatures of the decayed Naxos halls were seeking reality niches in which they could exist, and they have been successful for years.

2. THE HISTORY OF THE NAXOS-UNION
The polarities of a capitalist economic system were reflected sustainably in the history of the Naxos-Union. The Naxos Union managed the ascent among a worldwide market leader. Later, however, due to the changing production conditions, it broke into pieces. The company based in Frankfurt am Main in Germany secured the rights for the mining of a special emery rock on the Greek island of Naxos and started around 1880 with the for decades extremely profitable production of grinding machines.
Only in the eighties of the last century the enterprise rapidly lost importance. Changes have occurred repeatedly in the ownership of the company, and the original production centers in Frankfurt were abandoned. The Naxos-Union experienced the darkest chapter of its history during the period of fascist reign of terror in the "Third Reich", when the forced laborers provided the work to maintain the operation.

3. THE NAXOS BUILDINGS
After the decline of the enterprise, the former area of the Naxos-Union in the avenue Wittelsbacher in Frankfurt divided itself into three areas. A former big administrative building and the former production hall lying in the middle area were redeveloped in several stages. Today it's used by agencies, theatrical projects and art projects. As a monument of the industrial culture, the middle hall, in the meantime, is protected due to her architectural and historical meaning.
The third complex of the buildings with several halls and another administrative edifice stood widely empty about many years away and went increasingly to ruin. Despite bans and sealing offs, it developed at the same time as a open space for numerous artists who crafted the rooms creatively and fulfilled them over and over with new life. After the city of Frankfurt had rented parts of the area for a completely excessive price over years, the whole property was purchased in 2006. Meanwhile, the empty halls were torn off completely. In the near future different residential projects shall find there a place.

4. NAXOS AS A CREATIVE FREE SPACE
The art of the urban metropolises can hardly be found in the conventional galleries and museums. It only becomes visible and understandable if one breaks free of the bourgeois art concept and instead goes onto the streets. Whole districts have turned out as museums of an urban underground culture and found a creative expression in the various formations of streetart within the last decades.
Nevertheless, if it's only about the penetrating marking of ones own signature or a scratching onto a wall, it gets caught in a dead end of egocentric and destructive behaviour. Instead streetart unfolds its constructive potential as a reclaiming of public areas, when critical impulses are given and positive energies are released. In this meaning the significance of the Naxos-Halls changed at times. They turned into a creative free space and a museum of the underground, animated by all those Naxos-Creatures.

Wolfgang Sterneck, April 2011.
www.sterneck.net/naxos
- * -

NAXOS-GESTALTEN -
KREATIVE FREIRÄUME IN DEN NAXOS-HALLEN IN FRANKFURT *

1. NAXOS-GESTALTEN
Hinter den Mauern der ehemaligen Naxos-Fabrikhallen eröffnete sich eine ganz eigene Welt. Wer entsprechend offen war, der traf queere Rabbits, die lächelnden City-Ghosts oder eine Alice, die fantasievoll ihr Wunderland gestaltete. In anderen Bereichen waren es surreale Buchstaben, die ein Eigenleben entwickelten, und Mondsterne°*, die in Einkaufswagen tanzten, oder auch seltsame, scheinbar körperlose Gesichter, die für einen kurzen Moment im Licht einer Taschenlampe sichtbar waren, um dann wieder im Dunkel der Räume zu verschwinden. All diese Gestalten der zerfallenen Naxos-Hallen waren auf der Suche nach Wirklichkeitsnischen, in denen sie existieren konnten - und sie waren fündig geworden.

2. DIE GESCHICHTE DER NAXOS-UNION
In der Geschichte der Naxos-Union spiegelten sich nachhaltig die Polaritäten eines kapitalistischen Wirtschaftssystems. Der Naxos-Union gelang der Aufstieg zu einem weltweit führenden Unternehmen, das später jedoch an veränderten Produktionsbedingungen zerbrach. Die in Frankfurt am Main beheimatete Firma sicherte sich die Rechte für den Abbau eines besonderen Schmirgelgesteins auf der griechischen Insel Naxos und begann um 1880 mit der über Jahrzehnte hinweg äußerst profitablen Produktion von Schleifmaschinen. Erst in den achtziger Jahren des letzten Jahrhunderts verlor das Unternehmen rapide an Bedeutung. Die Besitzverhältnisse wandelten sich mehrfach und die ursprünglichen Produktionsstätten in Frankfurt wurden aufgegeben. Ihre dunkelste Zeit erlebte die Naxos-Union im Zuge der faschistischen Terrorherrschaft, als der Betrieb vor allem durch den Einsatz von ZwangsarbeiterInnen aufrecht erhalten wurde.

3. DIE NAXOS-GEBÄUDE
Das ehemalige Gelände der Naxos-Union an der Wittelsbacherallee in Frankfurt unterteilte sich nach dem Niedergang des Unternehmens in drei Bereiche. Ein ehemaliges großes Verwaltungsgebäude und die im mittleren Bereich liegende ehemalige Produktionshalle wurden in mehreren Etappen saniert und werden von Agenturen bzw. Theater- und Kunstprojekten genutzt. Die mittlere Halle ist inzwischen auf Grund ihrer architektonischen bzw. historischen Bedeutung als ein Denkmal der Industriekultur geschützt. Der dritte Gebäudekomplex mit mehreren Hallen und einem weiteren Verwaltungsgebäude stand über viele Jahre hinweg weitgehend leer und verfiel zunehmend. Gleichzeitig entwickelte er sich trotz Verbote und Absperrungen als ein Freiraum für zahlreiche KünstlerInnen, welche die Räumlichkeiten kreativ gestalteten und immer wieder mit neuem Leben erfüllten. Nachdem die Stadt Frankfurt Teile des Geländes zu einem völlig überhöhten Preis über Jahre hinweg gemietet hatte, erwarb sie 2006 das gesamte Grundstück. Inzwischen wurden die leer stehenden Hallen vollständig abgerissen. Zukünftig sollen dort verschiedene Wohnprojekte einen Platz finden.

4. NAXOS ALS KREATIVER FREIRAUM
Die Kunst der Metropolen findet sich kaum in den herkömmlichen Galerien und Museen. Sie wird erst dann wirklich sichtbar und verständlich, wenn man sich vom bürgerlichen Kunstbegriff löst und auf die Straßen begibt. Ganze Stadtteile sind zu Museen einer urbanen Kultur des Undergrounds geworden, die in den letzten Jahrzehnten in den vielfältigen Ausformungen der Streetart einen kreativen Ausdruck gefunden hat. Allerdings bleibt sie überall dort, wo es nur um die penetrante Markierung mit dem eigenen Namenzug oder ein Bekritzeln freier Flächen geht, in egozentrischen und destruktiven Sackgassen verfangen. Ihr konstruktives Potential entfaltet die Streetart als Wiederaneignung öffentlichen Raumes stattdessen überall dort, wo sie kritische Impulse gibt und positive Energien freisetzt. In diesem Sinne veränderte sich zeitweise die Bedeutung der Naxos-Hallen und sie wurden als kreativer Freiraum zu einem Museum des Untergrunds, das die Naxos-Gestalten mit Leben erfüllten.

Wolfgang Sterneck, April 2011.
www.sterneck.net/naxos
- * -

RECREATE SPACE *

NAXOS-GESTALTEN
Kreative Freiräume in den Naxos-Hallen in Frankfurt *
-
Naxos-Gestalten - Die Geschichte der Naxos-Union - Das Naxos-Gebäude - Naxos als kreativer Freiraum

NAXOS-CREATURES
Creative free spaces in the Naxos-Halls in Frankfurt *
- Naxos-Creatures - The History of the Naxos-Union - The Naxos Buildings - Naxos as a creative space

PHOTO-SETS
Photos by Wolfgang Sterneck (2008-2011):

- Naxos - Gestalten
- Hinter den Mauern I
- Hinter den Mauern II
- Hinter den Mauern III

NAXIS-UNION-GESCHICHTE
- Naxos-Union (wiki)
- Geschichten von der Naxos-Union

• OFFENES ATELIER
- Atelier NaXoshalle

RECREATE SPACE - EXHIBITION
ReCreate Space * - The Naxos-Creatures :
Photo-Exhibition by Wolfgang Sterneck in the Old Herring Factory in Djúpavík (Iceland), 2012.

- * -