Sterneck.Net



STERNECK.NET

Cybertribe-Archiv

Utopia  |  Politik  |  Íkologie  |  Gender  |  Sex  |  Cyber
Ritual  |  Drogen  |  Musik  |  Literatur  |  Vision  ||  Projekte  ||  English

Claus Sterneck
Claus-In-Island  |  Pictures+Sounds  |  Ausstellungen  |  Musik  |  Facebook  |  News  |  English

Wolfgang Sterneck
Artikel+Texte  |  Foto-Reportagen  |  Bücher  |  Workshops  |  Musik  |  Facebook  |  News  |  English

Archiv Sterneck.net
www.sterneck.net contact@sterneck.net


ABSURDE MUSIK

 
Tibo Leone begründete mit seinem Stück „"'Farce' ("XrcE") 1986 die Absurde Musik. Das subharmonische Stück wurde mit Hilfe mehrerer Kassettenrekorder aufgenommen, die jeweils gleichzeitig in mehreren Phasen zur Wiedergabe und Aufnahme verwendet wurden. Die Umsetzung übernahmen die Mitglieder des Kollektiv VII, welches von Wolfgang Sterneck in Dörnigheim rhythmisch koordiniert wurde.

"In einer Welt gesteuerter Muzak erhält das Unkonsumierbare eine andere Bedeutung, das Absurde einen neuen Raum. Und so löffelt sich mit einem Lächeln der Betthalter durch das morsche Gebälk."
(Tibo Leone).
 
'Farce' wurde veröffentlicht auf:
Fremde Stimmen, schreiend. (Tape; 1986).
Six Ways. (Short Version; 7'; 1991).

- * -



Zurück zur Übersicht