Sterneck.Net



STERNECK.NET

Cybertribe-Archiv

Utopia  |  Politik  |  Íkologie  |  Gender  |  Sex  |  Cyber
Ritual  |  Drogen  |  Musik  |  Literatur  |  Vision  ||  Projekte  ||  English

Claus Sterneck
Claus-In-Island  |  Pictures+Sounds  |  Ausstellungen  |  Musik  |  Facebook  |  News  |  English

Wolfgang Sterneck
Artikel+Texte  |  Foto-Reportagen  |  Bücher  |  Workshops  |  Musik  |  Facebook  |  News  |  English

Free Mumia
www.sterneck.net contact@sterneck.net

Peter Gingold:

WARUM DIE KAMPAGNE FÜR MUMIA ABU-JAMAL
GERADE IN DEUTSCHLAND SO GROSSE BEDEUTUNG HAT

Wenn wir Menschen zur Solidarität mit Mumia Abu-Jamal mobilisieren, mobilisieren wir sie gegen den Rassismus. Eine Pflicht, die die jüngste deutsche Geschichte gerade uns diktiert, an der Spitze des internationalen Protestes zu stehen gegen die drohende Hinrichtung von Mumia Abu-Jamal! Es gibt wohl in der Welt kaum ein anderes Volk, das wie die Deutschen erfahren hat, was Rassismus bedeutet und wohin der Rassismus führte. Es kann und darf doch nicht in Vergessenheit geraten, wie mit der Herrenrasse-Ideologie eine Nation mit ganz normalen Menschen dazu gebracht wurde, pflichtgemäß den historischen Auftrag zu erfüllen, Völkermassen als minderwertig, als nicht lebensberechtigt industriemäßig auszurotten, wie man Ungeziefer ausrottet, als alle Werte, alle hohen Ansprüche des Wahren, Schönen, Guten der deutschen Dichter und Philosophen an Auschwitz zerschellte.

Aus dieser Geschichte gäbe es tausend Gründe, die die Deutschen, wie sonst niemand auf dieser Erde, politisch und moralisch verpflichtet, am lautstärksten aufzuschreien, wo Rassismus zutage tritt, ihn zu bekämpfen, ganz gleich wo, und sich mit jedem zu solidarisieren, der aus rassistischen Gründen verfolgt, beleidigt, verletzt und vor allem: dessen Leben bedroht ist. Wir schulden es der Geschichte, wir schulden es der Welt, wir schulden es den Opfern des Rassismus und wir schulden es dem Widerstand. (...)

So geht es zugleich um hier und um uns in unserer Solidarität mit Mumia Abu-Jamal. Es geht zugleich um hier und um uns, wenn wir Menschen zum Protest gegen seine bevorstehende Hinrichtung mobilisieren. Es ist zugleich ein wichtiger Beitrag, die humanistischen Lehren der deutschen Vergangenheit im Bewußtsein unserer Bevölkerung zuverankern.

Weder Sacco und Vancetti, noch Ethel und Julius Rosenberg, noch George Jackson hatte die internationale Solidaritätsbewegung retten können. Aber sie hatte gegen den Rassismus in Südafrika die weißen rassistischen Herrscher davon abhalten können, Nelson Mandela zu töten, als er im Gefängnis saß. Die Solidarität mit Angela Davis hat sie aus dem Gefängnis befreit.

Von Mumia kommen die Worte: ”Diese Solidarität bringt mich vom Tode zum Leben.` Intensivieren wir die Protestbewegung, die Mumia Abu-Jamal den Machenschaften der USA-Justiz entreisst!”Peter GingoldAuszug aus dem Redebeitrag des Antifaschisten und unter den Nazis zum Tode verurteilten Widerstandskämpfers am 13. November 1999 auf der Demonstration für Mumia in Kaiserslautern.



Zurück zur Übersicht